Auszeichnung von Dirk Frowein zum „Top-Coach 2016“ – Studie von Focus und Xing

Studie von Focus und Xing: Dirk Frowein zählt zu den Top-Coaches Deutschlands
Dirk Frowein gehört zu den Top-Coaches in ganz Deutschland. Dies ermittelten das Karriere-Extra Focus Network und Xing, das führende berufliche Netzwerk im deutschsprachigen Raum, in einer gemeinsamen Studie, die das Marktforschungsinstitut Statista durchführte. Dirk Frowein bietet Coachings in den Bereichen Change Management und Team- und Führungskräfte Entwicklung an und wurde von Experten besonders häufig empfohlen. Das Coaching-Profil von Dirk Frowein auf Xing finden Sie hier.

Dirk Frowein, zertifiziert als Business Coach/Trainer nach DBVC und einer der wenigen «ZRM®»-Trainer in Deutschland, sagt über die Auszeichnung: „Ich freue mich sehr und danke meinen Kunden, durch deren Empfehlungen ich das Siegel „Top Coach 2016“ erhalten habe. Dies bestätigt mich in meinem Anliegen immer Wege zu finden, wie man Menschen dabei unterstützen kann, sich in die gewünschte Richtung zu verändern.“

Die 250 führenden Coaches erscheinen als Top-Liste in der aktuellen Ausgabe des Karriere-Extras Focus Network, das dem dem Nachrichtenmagazin Focus (28/2016, EVT: 9. Juli 2016) beiliegt. Die erweiterte Liste der 500 Top-Coaches ist außerdem über die neue Platform http://coaches.xing.com des Karrierenetzwerks abrufbar. Die Experten sind besonders häufig von Coaching-Kollegen oder Personalern aus Unternehmen, die für die Buchung und Zusammenarbeit mit Coaches zuständig sind, weiterempfohlen worden.

In den Listen ist – unter anderem nach Kategorien geordnet – einsehbar, ob die Coaches überproportional häufig von Kollegen empfohlen worden sind, über wie viel Berufserfahrung sie verfügen, wie viele Mitarbeiter sie haben und wo sie ansässig sind. Über die Webseite können sich Interessierte bei Bedarf im Detail über einen Coach informieren.

Focus Network zeigt erfolgreiche Beispiele
Über die Nennung der Top-Berater hinaus zeigt Focus Network konkrete Beispiele erfolgreicher Coachings. Es erläutert, wann ein Coaching für welche Zielgruppe sinnvoll erscheint. Im „Coach to go“ gibt eine Karriereberaterin zudem Tipps, wie sich Arbeitnehmer ein funktionierendes Netzwerk aufbauen.

Focus-Chefredakteur Robert Schneider betont: „Nur ein guter Coach kann dafür sorgen, dass dessen Kunden nachhaltig von einer Weiterbildung profitieren. Die Focus Network-Liste bietet Orientierung in einem dynamisch wachsenden Markt und sondiert Anbieter, die nicht nur in der eigenen Branche, sondern auch bei Kunden einen hervorragenden Ruf genießen.“

Mehr als 24.000 Einzelempfehlungen
Die Top-Coaches sind berechtigt, das Focus-Siegel „Top Coach 2016“ zu führen. Für die Befragung wurden alle als Coaches auf den Platformen Xing und Xing Coaches verzeichneten Personen sowie Personalverantwortliche in Unternehmen angeschrieben und eingeladen, sich an der Befragung zu beteiligen. Die Studie zählte insgesamt 6.800 Teilnehmer. Sie konnten für die 15 Kategorien jeweils bis zu fünf Coaches empfehlen. Insgesamt gaben die Teilnehmer mehr als 24.000 Einzelempfehlungen ab.